Der individuelle Sanierungsfahrplan (iSFP)

Sie möchten Ihre Immobilie umfassend sanieren? Wissen aber noch nicht, welche Sanierungs­maßnahmen für Sie in Frage kommen? Der individuelle Sanierungs­fahrplan (iSFP) kann Ihnen dabei helfen – und bares Geld sparen.

Der individuelle Sanierungs­fahrplan unter­stützt Sie, die Sanierung Ihres Ein-, Zwei-, oder Mehr­familien­hauses Schritt für Schritt zu planen. Er gibt Ihnen außer­dem einen lang­fristigen und detaillierten Über­blick über mögliche Sanierungs­maßnahmen und deren Einsparpotenzial.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • auf Ihre Lebens­umstände ausgerichtet

  • die Aspekte Klimaschutz und Energie­kosten-Einsparung werden mit Ihren indivi­duellen Wünschen verbunden

  • Sanierungsmaßnahmen können voraus­geplant und aufeinander abge­stimmt werden

  • Bonus für Sie: ein Extra-(Tilgungs-)zuschuss in Höhe von 5 Prozent­punkten für jede Maßnahme, die Sie im Rahmen Ihres indivi­duellen Sanierungs­fahrplans umsetzen und für die letzte Maßnahme beim Erreichen des Effizienzhauses

In 6 Schritten zu Ihrem individuellen Sanierungs­fahrplan


Gut zu wissen:

Für die Erstellung des individuellen Sanierungs­fahr­plans können Sie ebenfalls eine Förderung erhalten – und 80 % der Kosten sparen. Wie das geht? Wir beantragen den hierfür vorge­sehenen Zuschuss beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhr­kontrolle (BAFA). Sie brauchen nichts weiter zu tun.

Schritt 1: Erstes Beratungs­gespräch führen

Das Kernstück des individuellen Sanierungs­fahrplan ist das Vor-Ort-Gespräch in Ihren eigenen vier Wänden. Zusammen mit unserem Mitarbeiter arbeiten Sie Ihre indivi­duellen Wünsche und Bedürfnisse im Hinblick auf die Sanierung Ihres Eigen­heims heraus.

Schritt 2: Energetischen Ist-Zustand der Immobilie erfassen

Die Analyse des energetischen Ist-Zustands hilft Ihnen, einen realistischen Gesamt­eindruck vom Effizienz­niveau Ihrer Immo­bilie zu erlangen. Gleich­zeitig erhalten Sie erste Hinweise darauf, welche Bau­komponenten sanierungs­bedürftig sind.

Hinweis: Zur besseren Veranschau­lichung wird der energe­tische Ist-Zustand Ihrer Immobilie in 7 verschiedenen Farb­klassen ausge­drückt. Dunkel­grün entspricht dem höchsten Effizienz­niveau und Dunkel­rot dem niedrigsten.

Schritt 3: Sanierungs­vorschläge entwickeln

Sie haben ein erstes Vor-Ort-Gespräch geführt? Und den energe­tischen Ist-Zustand Ihrer Wohn­immo­bilie ermittelt? Dann schnürt unser Mitarbeiter für Sie einzelne Maßnahmen­pakete mit konkreten Sanierungs­maßnahmen.

Bei einer schrittweisen Sanierung können insge­samt 2 bis maximal 5 solcher aufeinander aufbauenden Maßnahmen­pakete gebildet werden – mit je bis zu 5 Sanierungs­komponenten. Zusätzlich erhalten Sie Informationen über die zeit­liche Reihenfolge der jeweiligen Effizienz­maßnahmen.

Bitte beachten Sie: Der Individuelle Sanierungs­fahrplan ist maximal 15 Jahre gültig. Für Maßnahmen, die außer­halb dieser Frist umge­setzt werden, erhalten Sie keine Extraförderung.

Schritt 4: Individuellen Sanierungs­fahrplan abstimmen und erstellen

Kommen bei Ihrer Wohn­immobilie mehrere unter­schiedliche Sanierungs­fahr­pläne in Frage? Dann können Sie sich nun für ein konkretes Vorgehen entscheiden.

Sobald Sie Ihre Wahl getroffen haben, erstellt unser Mitarbeiter Ihren individuellen Sanierungs­fahrplan.

Schritt 5: Abschluss­gespräch führen

Nach der detaillierten Ausarbeitung des individuellen Sanierungs­fahr­plans setzen Sie sich erneut mit uns zusammen. Gemeinsam besprechen Sie dann die finalen Ergebnisse.

Am Ende der Beratung erhalten Sie folgende Dokumente:

  •  „Mein Sanierungsfahrplan“ – mit über­sicht­lichen Informationen zum Ist-Zustand des Gebäudes und den geplanten Sanierungsschritten
  •  „Umsetzungshilfe für meine Maßnahmen“ – mit detaillierten Informationen zu den einzelnen Sanierungs­schritten inkl. der jeweiligen Effizienzmaßnahmen
Schritt 6: Umsetzen und sanieren

Abschlussgespräch geführt und die beiden Dokumente erhalten? Sehr gut!

Bevor Sie eine Maßnahme aus Ihrem individuellen Sanierungs­fahr­plan umsetzen wollen, stellen Sie einen Zuschuss­antrag bei der KfW oder beim BAFA bzw. einen Kredit­antrag bei der KfW. Wir bestätigen im Rahmen der „Bestätigung zum Antrag“ (BzA), dass Sie die jeweilige Maßnahme entsprechend Ihres individuellen Sanierungs­fahr­plans umsetzen – und Sie erhalten dann nach korrekter Umsetzung der Maßnahmen auto­matisch einen Extra-(Tilgungs-)­Zuschuss in Höhe von 5 Prozentpunkten.

Sie finden nicht, wonach Sie suchen?

Vielleicht können wir Ihnen bei Ihren Fragen rund ums Bauen weiterhelfen. Sprechen Sie uns einfach an.

Unser Sekretariat kann Ihnen schnell Auskunft geben.

Kontakt


  • (02151) 64 456-0

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Büroanschrift

LUTZER Ingenieure
Friedhofallee 14
47239 Duisburg

Kontaktdaten

QR-Code scannen und Kontaktdaten speichern:


Copyright © 2021-2022 · IMPRESSUM · DATENSCHUTZ · Alle Rechte vorbehalten!